Sie sind hier: Startseite Abteilung Team PD Dr. Christoph Ernst

PD Dr. Christoph Ernst


Raum:
1.002

Sprechstunde:
Mittwochs nach Vereinbarung (Anmeldung per Mail)

Telefon:
(+49)0228/73-5648

E-Mail:
cernst@uni-bonn.de

Persönliche Website


Forschung

Informationsvisualisierung, Diagrammatik und allgemeine Medientheorie

Theorien des impliziten Wissens und digitale Medien, insb. Interfacetheorie

Ästhetik und Theorie audiovisueller Medien (Film & Fernsehen)

Kulturtheorie, insb. Interkulturalität und Fremdheit

Lehre

Sommersemester 2018

Is anybody out there? Die Suche nach außerirdischem Leben und die Medien
Seminarankündigung [BASIS]

Media/Cognition - Kognitionstheorie in der Medienwissenschaft
Seminarankündigung [BASIS]

Kolloquium [Gruppe B, gemeinsam mit Prof. Dr. Britta Hartmann]
Seminarankündigung [BASIS]

→ Gesamtübersicht Seminare   Persönliche Website [Vita & Lehre]

Vita

ab 04.2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bonn [DFG-Projekt »Van Gogh TV«]

10.2017-03.2018 Vertretung der W-3 Professur für »Medienkulturwissenschaft« [Prof. Dr. Jens Schröter] an der Universität Bonn

11.2015-09.2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Medientheorie an der Universität Bonn

06.2015 Habilitation für Medienwissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg [Diagrammatische Denkbilder – Theoretische Studien- zur Medien- und Filmästhetik der Diagrammatik]

10.2014-10.2015 Vertretung der W-2 Professur »Theorie und Praxis multimedialer Systeme« [Prof. Dr. Jens Schröter] an der Universität Siegen

04.2012-10.2014 Stellvertretender Sprecher des DFG-Graduiertenkollegs »Präsenz und implizites Wissen« an der Universität Erlangen-Nürnberg

02.2013-09.2014 Vertretung der W-2 Professur »Medienethik« [neu eingerichtet] an der Universität Erlangen-Nürnberg auf Basis einer wissenschaftlichen Mitarbeiterstelle [zunächst Unterbrechung, dann Beendigung der Eigenen Stelle zum 04/2014]

06.2010-04.2014 DFG Eigene Stelle [mit Unterbrechungen]

01.2008-06.2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Forschungsplanung an der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie der Universität Erlangen-Nürnberg

04.2006-06.2010 Lehrbeauftragter am Institut für Theater und Medienwissenschaft der Universität Erlangen-Nürnberg

09.2005-09.2007 Postdoktorand am DFG-Graduiertenkolleg »Kulturhermeneutik im Zeichen von Differenz und Transdifferenz« an der Universität Erlangen-Nürnberg

02.2005 Promotion an der Universität Mainz [Essayistische Medienreflexion – Die Idee des Essayismus und die Frage nach den Medien]

Publikationen (Auswahl)

Monografien

Ernst, Christoph (2018): Diagramme zwischen Metapher und Explikation – Studien zur Medien- und Filmästhetik der Diagrammatik, Bielefeld: transcript. (= Habil. Univ. Erlangen-Nürnberg 2015). (Herbst 2018)

Ernst, Christoph/Bauer, Matthias (2010): Diagrammatik. Einführung in ein kultur- und medienwissenschaftliches Forschungsfeld, Bielefeld: transcript.

Ernst, Christoph (2005): Essayistische Medienreflexion. Die Idee des Essayismus und die Frage nach den Medien, Bielefeld: transcript.

Herausgeberschaften

Ernst, Christoph/Schröter, Jens (Hrsg.) (2017): Medien, Interfaces und implizites Wissen (= Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, Jg. 17, H. 2). Siegen: Universi. OPUS Universität Siegen

Schneider, Birgit/Ernst, Christoph/Wöpking Jan (Hrsg.) (2016): Diagrammatik. Ein interdisziplinärer Reader, Berlin: de Gruyter.

Ernst, Christoph/Heilmann, Till A./Hensel, Thomas/Schröter, Jens (Hrsg.) (2015): 3D-Druck. Perspektiven auf ein neues Phänomen. Sonderheft Sprache und Literatur, Paderborn: Wilhelm Fink.

Ernst, Christoph/Paul, Heike (Hrsg.) (2015): Amerikanische Fernsehserien der Gegenwart. Perspektiven der American Studies und der Media Studies, Bielefeld: transcript.

Ernst, Christoph/Paul, Heike (Hrsg.) (2013): Präsenz und implizites Wissen. Zur Interdependenz zweier Schlüsselbegriff der Kultur- und Sozialwissenschaften, Bielefeld: transcript.

Ernst, Christoph/Isenböck, Peter/Renn, Joachim (Hrsg.) (2012): Konstruktion und Geltung. Beiträge zu einer postkonstruktivistischen Sozial- und Medientheorie, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Ernst, Christoph/Sparn, Walter/Wagner, Hedwig (Hrsg.) (2008): Kulturhermeneutik. Interdisziplinäre Beiträge zum Umgang mit kultureller Differenz, München: Fink.

Ernst, Christoph/Gropp, Petra/Sprengard, Karl-Anton (Hrsg.) (2003): Perspektiven interdisziplinärer Medienphilosophie, Bielefeld: transcript.

Reihenherausgabe

zusammen mit Heike Paul (Amerikanistik / FAU Erlangen-Nürnberg) Herausgabe der Reihe »Präsenz und implizites Wissen« beim transcript-Verlag Bielefeld, bislang fünf Bände (Stand: Frühjahr 2018) Website der Reihe beim transcript-Verlag

Aktuelle Aufsatzveröffentlichungen

Ernst, Christoph (2018): »Situational Awareness, Humans in the Loop und Interfaces - Medienwissenschaftliche Aspekte der zeitgenössischen Diskussion um autonome Waffensysteme«, in: Thimm, Caja/Bächle, Thomas (Hrsg.): Die Maschine: Freund oder Feind? Mensch und Technologie im digitalen Zeitalter, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. (in Vorbereitung / akzeptiertes Manuskript)

Ernst, Christoph (2018): »›Revolutions‹ – Kreis, Ellipse und Diagrammatik in ›Agora‹«, in: Zeising, Andreas (Hrsg.): Runde Formationen. Zirkuläre Aspekte des Medialen, Siegen: Universi. (in Vorbereitung / akzeptiertes Manuskript)

Ernst, Christoph/Möller, Elke (2018): »›Complexity before Quality‹ – Der Vorspann als Verweisspiel und strukturierendes Sinnbild von Serien«, in: Morsch, Thomas/Foerster, Lukas/Perneczky, Nikolaus (Hrsg.): Before Quality. Betrachtungen zur Ästhetik der Fernsehserie diesseits von HBO, Münster: LIT. (im Erscheinen)

Bächle, Thomas C./Ernst, Christoph/Schröter, Jens/Thimm, Caja (2018): »Selbstlernende autonome Systeme? – Medientechnologische und medientheoretische Bedingungen am Beispiel von Alphabets ›Differentiable Neural Computer (DNC)‹«, in: Engemann, Christoph/Sudmann, Andreas (Hrsg.): Machine Learning – Medien, Infrastrukturen und Technologien der Künstlichen Intelligenz, Bielefeld: transcript. (im Drucksatz)

Schröter, Jens/Ernst, Christoph (2018): »AI and the form of capital – Preliminary notes on the media culture of artificial intelligence«, in: bonndoc [Publikationsserver Uni Bonn]

Ernst, Christoph (2018): »Achtsames Ambient – Über Ambient-Ästhetik, Medienökologie und Medienpraktiken der Achtsamkeitsmeditation«, in: Schröter, Jens/Schwering, Gregor/Maeder, Dominik/Heilmann, Till A. (Hrsg.): Ambient. Ästhetik des Hintergrunds. Berlin: Springer, S. 219-247.

Ernst, Christoph (2017): »Medien und implizites Wissen. Einleitende Bemerkungen zu einer vielschichtigen Beziehung in der Ära des ›ubiquitous computing‹«, in: ders./Schröter, Jens (Hrsg.): Medien, Interfaces und implizites Wissen (= Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, Jg. 17, H. 2). Siegen: Universi, S. 7-36. OPUS Universität Siegen

Ernst, Christoph (2017): »Implizites Wissen, Kognition und die Praxistheorie des Interfaces«, in: ders./Schröter, Jens (Hrsg.): Medien, Interfaces und implizites Wissen (= Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, Jg. 17, H. 2). Siegen: Universi, S. 99-116. OPUS Universität Siegen

Ernst, Christoph (2017): »Vernetzte Lagebilder und geteiltes Situationsbewusstsein – Medialität, Kooperation und Raumkonstruktion im Paradigma des Network-Centric Warfare«, in: Nowak, Lars (Hrsg.): Medien, Krieg, Raum, Paderborn: Wilhelm Fink, S. 417-449.

Ernst, Christoph (2017): »Der Essay als Form der Medientheorie. Max Benses essayistische Medienreflexionen«, in: OPUS FAU Erlangen-Nürnberg

Ernst, Christoph/Podrez, Peter (2017): »Ereignis, Alltag und Reise – Zur Medialität von Festen im Heavy Metal«, in: Wattolik, Eva/Rühr, Sandra (Hrsg.): Medien im Fest, Feste im Medium, Köln: Halem, S. 49-76.

Ernst, Christoph (2017): »Thinking Wall und Diagramm. Die Pinnwand als Medium der Explikation am Beispiel der Fernsehserie ›Metal Evolution‹«, in: AugenBlick. Themenheft Bis auf Weiteres. Pinnwand und Serie, Hrsg. von Wentz,Daniela/Engell, Lorenz/Maeder, Dominik/Schröter, Jens, S. 11-28.

Ernst, Christoph (2015): »Drohnen aus dem Drucker – 3D-Drucker als Medieninfrastruktur im Diskurs um autonome Systeme im Militär«, in: Ernst, Christoph/Heilmann, Till A./Hensel, Thomas/Schröter, Jens (Hrsg.): 3D-Druck. Themenheft Sprache und Literatur 46, 115-116, Paderborn: Wilhelm Fink, S. 85-105.

Ernst, Christoph (2015): »Transitivität und immersive Formen des Films. Eine Skizze am Beispiel von ›Inception‹«, in: Jahrbuch für immersive Medien, S. 40-52.

Ernst, Christoph (2015): »Der mögliche Untergang der Republik. Zur Verschränkung von Möglichkeitsdenken und politischem Diskurs in der Historienserie ›Rome‹«, in: ders./Paul, Heike (Hrsg.): Amerikanische Fernsehserien der Gegenwart. Perspektien der American Studies und der Media Studies, Bielefeld: transcript, S. 249-275.

Ernst, Christoph/Schröter, Jens (2015): »Die Stereoskopie als Medium und Metapher des Wissens«, in: AugenBlick. Themenheft Stereoskopie, Hrsg. von Bernd Stiegler, S. 54-66.

Ernst, Christoph (2015): »Moving Images of Thought. Notes on the Diagrammatic Dimension of Film Metaphor«, in: Adloff, Frank/Gerund, Katharina/Kaldewey, David (Hrsg.): Tacit Knowledge. Embodiment and Explication, Bielefeld: transcript, S. 245-278.

Ernst, Christoph (2014): »Diagramm und Diagrammatik«, in: Schröter, Jens (Hrsg.): Handbuch der Medienwissenschaft. Unter Mitarbeit von Simon Ruschmeyer und Elisabeth Walke, Stuttgart: Metzler, S. 222-226.

Ernst, Christoph (2014): »Karten, Diagramme und ihre Medienreflexion im Film«, in: Kirchmann, Kay/Ruchatz, Jens (Hrsg.): Medienreflexion im Film, Bielefeld: transcript, S. 279-291.

Ernst, Christoph (2014): »Explikation und Schema. Diagrammatisches Denken als Szene medialen Handelns«, in: Rautzenberg, Markus/Wolfsteiner, Andreas (Hrsg.): Trial and Error. Szenen medialen Handelns, Paderborn: Wilhelm Fink, S. 109-130.

Ernst, Christoph/Nehring, Andreas (2013): »Populäre Achtsamkeit – Kulturelle Aspekte einer Meditationspraxis zwischen Präsenzerfahrung und implizitem Wissen«, in: ders./Paul, Heike (Hrsg.): Präsenz und implizites Wissen. Zur Interdependenz zweier Schlüsselbegriffe in den Kultur- und Sozialwissenschaften, Bielefeld: transcript, S. 373-401.

Ernst, Christoph (2013): »Präsenz als Form einer Differenz – Medientheoretische Aspekte des Zusammenspiels von Präsenz und implizitem Wissen«, in: ders./Paul, Heike (Hrsg.): Präsenz und implizites Wissen. Zur Interdependenz zweier Schlüsselbegriffe in den Kultur- und Sozialwissenschaften, Bielefeld: transcript, S. 49-76.

→ Gesamtübersicht Aufsätze Persönliche Website [Publikationen]

Vorträge und Workshops (Auswahl)

2018

»Zeitschichten und User Experience - Augmented Reality-Interfaces und die optisch-historische Interaktionssituation«
Vortrag auf dem Workshop »Interface Geschichten« der AG Interfaces an der Univeristät Paderborn (angekündigt Mai 2018)

»Mapping the Reality of Metal – Information-Aesthetics of Heavy Metal«
Workshop auf der Tagung »HardWired VI – Approaching the Metal Realities« an der Universität Siegen (angekündigt / Mai 2018)

»Techno-Imagination – Towards a Theory of Imagination as Media Practice«
Vortrag im Workshop »We are on a Mission. Exploring the role of future imaginaries in the making and governing of digital technology« am Alexander Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft Berlin (angekündigt April 2018)

»Fundamentalpragmatismus und die Autonomie KI-basierter Systeme – Vorbemerkungen zu einer medienphilosophischen Rezeption des normativen Pragmatismus Robert Brandoms«
Vortrag in dem Workshop »Medialität und Praxis« der AG Medienphilosophie an der Universität Zürich

»Negation, Positivierung und Negativität – Bildnegativität aus Sicht der Diagrammatik«
Vortrag auf der Tagung »Bild und Negativität« der Universität Erlangen-Nürnberg CfP und Bilder der Tagung

»Diagrams as Models for Order in Medieval Historiography«
Vortrag an der Universität Szeged/Ungarn

2017

»Text/Hypertext revisited – Derrida und der digitale Text«
Vortrag auf dem Workshop »Vergessen wir nicht – die Dekonstruktion!« an der Universität Bonn

»Autonomous Warfare – Zeitgenössische Konzeptplanungen zur Kriegführung mittels autonomer Systeme«
Vortrag in der Ringvorlesung »Medien der Autonomie – Autonomie der Medien« an der Universität Bonn

»Link/Node – Thoughts on the Epistemology and Aesthetics of a Diagrammatic Schema of Representation«
Vortrag auf der Tagung »Ordinare il mondo. Diagrammi e simboli nelle pergamene di Vercelli / Ordering the World. Diagrams and Symbols in the Parchments of Vercelli« in Vercelli/Italien

»Die Medialität impliziter Weltzugänge in neueren kognitionswissenschaftlichen Theorien«
Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft zum Thema »Zugänge« an der Universität Erlangen-Nürnberg

»Relevante Interfaces – Implizites Wissen als Schnittstelle zwischen Interfacetheorie und Kognitionswissenschaft«
Vortrag auf dem Workshop ›Interface und Implizites Wissen‹ an der Universität Bonn – Workshop der AG Interfaces

»Hail Trump! – Populismus und Geschichte am Beispiel der HBO-Serie ›Rome‹«
Vortrag auf der Tagung »Trump und das Fernsehen« der AG Television Studies/Fernsehgeschichte (GfM) an der Universität Tübingen

»›Rootlessness‹ – On Flussers understanding of tacit knowledge«
Vortrag auf dem »International Flusser Symposium« an der Universität Prag/Goethe-Institut Prag Preprint [Persönliche Website Working Papers]

»Grundlagen der Diagrammatik – Grundlinien der Diagrammatologie«
Workshop und Buchpräsentation an der HU Berlin (zusammen mit Prof. Dr. Birgit Schneider)

»Thinking Walls and Diagrams – Pinboards as Media of Explication in Popular Culture«
Vortrag an der Universität Szeged

»(Un-)Sichtbarkeiten der Praxis – Medien- und bildtheoretische Aspekte der filmischen Beobachtung von Praktiken des Lernens«
Workshop im Rahmen des DFG-Projektes »Glokalisierte Lebenswelten« an der Universität Erlangen-Nürnberg

»Präsenz, Faktizität und Realität‹– Über postkonstruktivistische Theorieprogramme‹«
Vortrag im Workshop »Realitätswütig! Zur Emphase des neuen Realismus in der Kunst« an der Technischen Universität Dresden

2016

»Diagrammatik– Perspektiven des Forschungsfelds«
Vortrag im Rahmen des Workshops »Diagrammatik« an der Europa-Universität Flensburg»

»Die Form der Kritik – Zur Geburt der Medientheorie aus dem Geiste des Essayismus«
Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft zum Thema »Kritik« an der FU Berlin

2015

»3D als epistemologische Utopie – Rückkopplungen zwischen 3D-Medien und implizitem Wissen«
Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft zum Thema »Utopien« an der Universität Bayreuth

»Kreis und Linie – Zur Diagrammatik des Runden«
Vortrag im Rahmen de Ringvorlesung »Das runde Bild« der Kunstgeschichte an der Universität Siegen

2014

»Quality ›Before Quality‹? Der Serien-Vorspann und seine Funktion in der Markierung serieller ›Qualität‹«
Vortrag mit Elke Möller, M.A. auf der Tagung »Before Quality« an der Freien Universität Berlin

»Der feine Faden impliziten Wissens im Film«
Vortrag im Rahmen des Workshops »Übersetzung und Explikation« des DFG-Graduiertenkollegs ›Präsenz und implizites Wissen‹ an der Universität Erlangen-Nürnberg

»Der Essay als Form der Medientheorie – Max Benses Theorie des Essayismus«
Vortrag im Rahmen der Tagung »Medienreflexionen – Philosophische und ästhetische Interventionen in Deutschland und der Tschechischen Republik« im Tschechischen Zentrum Berlin OPUS FAU Erlangen-Nürnberg

2013

»›The map is not the Territory‹ – Über Motive diagrammatischen Denkens in Fernsehserien«
Vortrag auf auf der Tagung »Bis auf Weiteres – Pinnwand und Serie« an der Universität Weimar

»Diagramme als Generatoren wissenschaftlicher Autorität. Bemerkungen zur Theorie diagrammatischer Evidenz«
Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft zum Thema »Medien und Wissenschaft« an der Universität Lüneburg

2012

»Ikonische Unbestimmtheit diagrammatisches Möglichkeitsdenken und die spekulative Auslegung von Fotografie«
Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft zum Thema »Spekulation« an der Universität Frankfurt a. M.

»The Mediation of Perception in Mythological Thinking«
Vortrag auf der Konferenz »Sensation, Perception, Mediation« an der Universität Szeged

»Diagrammatik als Kulturtechnik. Über Praktiken kreativer Bildauslegung«
Vortrag im Workshop »Kulturtechnische Perspektiven auf die Peirce'sche Zeichentheorie« an der Universität Gießen

»Diagramm und Bewegung«
Workshop an der Universität Erlangen-Nürnberg. Konzeption, Organisation des Workshops sowie Vortrag zum Thema »Free Rides – Diagramme als implizite Bewegungsbilder«

2011

»Jailbreak – Die Dialektik der Optimierung in Apples Kommunikationsmedien«
Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft zum Thema »Dysfunktionalitäten« an der Universität Potsdam

Artikelaktionen