Sie sind hier: Startseite Abteilung Team Markus Kügle, M.A.

Markus Kügle, M.A.

E-Mail:
markus-kuegle@web.de
mkuegle@uni-bonn.de
Büro:
Raum 0.010
Sprechstunde:
Immer Mittwoch Vormittag.

Die Anmeldelisten hierfür hängen an der Tür des Raumes 0.009 (Videostudio) aus.

Ausbildung

M.A. Medien und kulturelle Praxis, Philipps-Universität Marburg
B.A. Medienwissenschaft, Philipps-Universität Marburg
Berufsausbildung zum Koch (IHK)

Vorträge

„Vom Qualitäts- zum Quantitätsfernsehen? Mit gehöriger Verspätung einen Begriff fit machen fürs neue Jahrtausend“, Tagung „Quality-Television: Zwischen Laudatio und In Memoriam“, Universität des Saarlandes, Saarbrücken, November 2014.

„Kultur – Natur – Latour. Dekonstruktion einer Binärlogik der Ernährung“, Workshop „Kulinarische Widersprüche: Ethnologische Perspektiven auf Ernährungspluralismus“, Deutsche Gesellschaft für Völkerkunde, AG Kulinarische Ethnologie, Universität Kassel-Witzenhausen, September 2014.

„Der Mythos vom Labor im Film oder: Die Naturwissenschaft zwischen Empirie und Epistemologie“, 26. Film- und Fernsehwissenschaftliches Kolloquium, Philipps-Universität Marburg, März 2013.

„Synästhesie von (Laut)Sprache und Schrift – Kinetische Typographie als Lösungsansatz für Derridas Problem mit der différance?“, Tagung „Mashups. Theorie, Ästhetik, Methoden, Praktiken“, Zentrum für Wissenschaft und Forschung, Medien e.V. Leipzig, Juni 2012.

„Der radio act im Fahrwasser der Titanic – Wie die Regelung des Funkverkehrs einen Medienumbruch forcierte“, Symposium „Titanic 1912: Global- und Medienhistorische Echolote“, Ludwig-Maximilians-Universität München, April 2012.

„O.S.T.: Aspekte der Tonebene und ihre Rolle als sinnstiftendes Element im Film“, 25. Film- und Fernsehwissenschaftliches Kolloquium, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, März 2012.

Publikationen

Buchbeiträge

Kügle, Markus (i.V.): „Das Labor im Film“, IN: Monika Weiß/Philipp Blum (Hg.): Tagungsband des 26. Film- und Fernsehwissenschaftlichen Kolloquiums.

Kügle, Markus: „Retrogardistische Minigames? Traditionsbewusstsein in Medialer Diaspora“, IN: Tim Raupach/Michael Mosel/Ann-Marie Letourneur: Retrogaming, 2015.

Kügle, Markus: „Synästhesie von (Laut)Sprache und Schrift – Kinetische Typographie als Lösungsansatz für Derridas Problem mit der différance?“, IN: Thomas Wilke (Hg.): Mashups. Theorie, Ästhetik, Methoden, Praktiken, Wiesbaden: VS-Verlag, 2015.

Kügle, Markus (2013): „Die tragische Komik der Figur des imaginären Widergängers – ein Element zeitgenössischen Qualitätsfernsehens aus den USA?“, IN: Christian Hoffstadt/Lisa Korge (Hg.): TV Dramedy, Bochum/Freiburg: Broschiert [= Komik und Gewalt 4].

Kügle, Markus (2014): „O.S.T. – Die Ebene des Scores als sinnstiftendes Element im Film“, IN: Thomas Nachreiner/Peter Podrez (Hg.): Fest/Stellungen – Dokumentation des 25. Film- und Fernsehwissenschaftlichen Kolloquiums. Marburg: Schüren.

Buchrezensionen

Kügle, Markus (2013): „Anja Spilski: Werbecharaktere im Umfeld fiktionaler Medienwelten, Wiesbaden: Gabler, 2012“, IN: MEDIENwissenschaft, Rezensionen – Reviews, #2/13, Marburg: Schüren.

Kügle, Markus (2013): „Oksana Bulgakowa (Hg.): Resonanz-Räume – Die Stimme und die Medien, Berlin: Bertz + Fischer 2010“, IN: MEDIENwissenschaft, Rezensionen – Reviews, #1/13, Marburg: Schüren.

Kügle, Markus (2012): „Marcus Stiglegger: Terrorkino – Angst/Lust und Körperkino“, Berlin: Bertz + Fischer 2010“, IN: MEDIENwissenschaft, Rezensionen – Reviews, #3/12, Marburg: Schüren 2012.

Kügle, Markus (2012): „Michael Fürst / Florian Krautkrämer / Serjoscha Wiemer (Hg.): Untot – Zombie Film Theorie, München: belleville Verlag 2010“, IN: MEDIENwissenschaft, Rezensionen – Reviews, #1/12, Marburg: Schüren.

 

Mitgliedschaften

GfM – Gesellschaft für Medienwissenschaft:
AG „Auditive Kulturen & sound studies“
AG „Medienphilosophie“
AG „Medienwissenschaft und Wissenschaftsforschung“

Deutsche Gesellschaft für Völkerkunde:
AG Kulinarische Ethnologie

Lehrveranstaltungen

Universität Bonn

WiSe 2014/15

  • „Qualität, Quantität und Serialität in der Fernsehtheorie“, Modul MK, Bachelor (Seminar)
  • „Dokumentation der Ernährung“, Modul MG, Bachelor (Seminar)
  • „Und Schnitt! Der Trailer im Kino, im Fernsehen und auf YouTube“, Modul FF, Bachelor (Seminar)
  • „Medienpraxis Video I“, Modul PV, Bachelor (Seminar)

Philipps-Universität Marburg

SoSe 2013

  • „Zwischen Kunst & Kommerz: Das Kino des New Hollywood“, in Zusammenarbeit mit M. A. Stefanie Klos (Übung)
  • „Apokalypsen. Endzeitvisionen, projizierte Zukünfte und deren mediale Konstruktion“ (Tutorium für die Vorlesung von Prof. Dr. Angela Krewani)

WiSe 2012/13

  • „Musik im Film: Der Einfluss von Songs und Scores auf die visuelle Gestaltung“, in Zusammenarbeit mit M. A. Stefanie Klos (Übung)
  • „British Media“ (Tutorium für die Vorlesung von Prof. Dr. Angela Krewani)

SoSe 2012

  • „Eine kurze Geschichte der Medientheorie“ (studienbegleitende Veranstaltung)

WiSe 2011/12

  • „Kybernetik, Interaktivität und techno sciences“ (Tutorium für die Vorlesung von Prof. Dr. Angela Krewani)
  • „Das zweite Leben des Filmes – vom 19. ins 20. Jahrhundert“ (Tutorium für die Vorlesung von Prof. Dr. Malte Hagener)

 

Artikelaktionen