Sie sind hier: Startseite Abteilung Team Jens Schröter

Jens Schröter

Denomination
Professor für Medienkulturwissenschaft [Lehrstuhlinhaber]
Telefon:
(+49) 0228/73-5648
E-Mail:
schroeter@uni-bonn.de
Büro:
Raum 1.006
Sprechstunde:
Dienstags 18:00–18:30 [bitte per Mail anmelden]

Website Lehrstuhl Medienkulturwissenschaft Bonn

Forschung

Theorien und Geschichte digitaler Medien

Theorien und Geschichte der Photographie

Intermedialität

Dreidimensionale Bilder

Medientheorie in Diskussion mit der Wertkritik

Audiomedien und Auditive Kultur

Lehre

Sommersemester 2018

Science and Technology Studies
Seminarankündigung [BASIS]

Ästhetik der Computergrafik
Seminarankündigung [BASIS]

Medium Geld
Seminarankündigung [BASIS]

Ideologie in der Medienkultur: Theorie und Kritik
Seminarankündigung [BASIS]

Kolloquium
Seminarankündigung [BASIS]

Kurzvita

Jens Schröter, Dr. phil. habil. ist seit April 2015 Inhaber des Lehrstuhls »Medienkulturwissenschaft« (W3) an der Universität Bonn. Zuvor ab 2008 Professor für »Theorie und Praxis multimedialer Systeme« (W2) an der Universität Siegen.

ab 1.4.2018-1.4.2021 Projektleiter (zusammen mit Prof. Anja Stöffler, Mainz) des DFG-Projekts »Van Gogh TV. Erschließung, Multimedia-Dokumentation und Analyse ihres Nachlasses«.

Wintersemester 2017/18 Senior-Fellowship am IKKM, Weimar, Forschungsprojekt: »Die operative Ontologie des Individuums«.

Sommersemester 2017 Senior-Fellowship am IFK, Wien, Forschungsprojekt: »Die Unordnung und das dreidimensionale Bild«.

2016-2018 Sprecher des (gemeinsam mit Dr. Stefan Meretz, Commons-Institut, Bonn, Dr. Hanno Pahl, Wirtschaftssoziologie, LMU München, und Dr. Manuel Scholz-Wäckerle, Komplexitätsökonomik, TU Wien) bei der VW-Stiftung beantragten Forschungsprojekts »Die Gesellschaft nach dem Geld«.

Wintersemester 2014/15 Senior-Fellowship am DFG-Forscherkolleg »Medienkulturen der Computersimulation«, Leuphana-Universität Lüneburg [Forschungsprojekt: »Kulturen des Berechnens / Politiken der Simulation«]

September 2014 Gastprofessur an der Guangdong University of Foreign Studies, Guangzhou/VR China.

April/Mai 2014 »John von Neumann«-Fellowship an der Universität Szeged, Szeged/Ungarn.

Seit 2012 Antragsteller und Mitglied des DFG-Graduiertenkollegs 1769 »Locating Media«, Universität Siegen.

2010-2014 Projektleiter (zusammen mit Prof. Dr. Lorenz Engell, Weimar): »Die Fernsehserie als Projektion und Reflexion des Wandels« im Rahmen des DFG-SPP 1505: Mediatisierte Welten.

2008-2012 Leiter der Graduiertenschule »Locating Media/Situierte Medien« an der Universität Siegen.

Publikationen

Monografien

Medium Geld. (vorauss. 2020)

[als Teil des Projekts »Die Gesellschaft nach dem Geld«]: Society after Money. A Dialogue. (vorauss. 2019)

Medien und Ökonomie, Reihe: Medienwissenschaft Kompakt [Reihenherausgeber: Prof. Dr. Ivo Ritzer] Bayreuth, Springer. (vorauss. 2018)

[zusammen mit Phillip Mirowski, herausgegeben und mit einem Vorwort versehen von Armin Beverungen]: In Search of Media: Money and Markets, Lüneburg: Meson. (vorauss. 2018)

[als Teil des Projekts »Die Gesellschaft nach dem Geld«]: Postmonetär denken. Eröffnung eines Dialogs, Wiesbaden: Springer VS. (vorauss. 2018)

[zusammen mit Benjamin Beil, Lorenz Engell, Dominik Maeder, Herbert Schwaab, Daniela Wentz]: Die Fernsehserie als Agent des Wandels, Münster: LIT 2016.

3D. History, Theory and Aesthetics of the Technical-transplane Image, New York et al.: Bloomsbury 2014. [Übersetzung gefördert vom Börsenverein des deutschen Buchhandels, »Geisteswissenschaften International«].

Verdrahtet. The Wire und der Kampf um die Medien, Berlin: Bertz + Fischer 2012.

[zusammen mit Nicola Glaubitz, Henning Groscurth, Katja Hoffmann, Jörgen Schäfer, Gregor Schwering, Jochen Venus]: Eine Theorie der Medienumbrüche 1900/2000, Siegen: Universi Verlag 2011.

3D. Zur Geschichte, Theorie, Funktion und Ästhetik des technisch-transplanen Bildes im 19. und 20. Jahrhundert, München: Fink 2009. Rezension Universität Siegen [fk615]

Das Netz und die Virtuelle Realität. Zur Selbstprogrammierung der Gesellschaft durch die universelle Maschine, Bielefeld: transcript 2004.

Herausgeberschaften

[zusammen mit Christoph Ernst, Irina Kaldrack, Andreas Sudmann]: Künstliche Intelligenz. Schwerpunktherausgeberschaft der Zeitschrift für Medienwissenschaft, Heft 21, 2/2019.

[zusammen mit Till Heilmann] Marx und digitale Medien, Maske & Kothurn, Maske und Kothurn. Internationale Beiträge zur Theater-, Film und Medienwissenschaft, 64. Jg. 2018, Heft 1-2, vorauss. 2018.

[zusammen mit Christoph Ernst, Thomas Hensel, Till A. Heilmann]: 3D-Druck. Perspektiven auf ein neues Phänomen, Sonderheft von Sprache + Literatur, 115/116, 2015, erschienen 2017.

[zusammen mit Dominik Maeder, Till A. Heilmann und Gregor Schwering] (Hrsg.): Ambient. Ästhetik des Hintergrunds, Berlin u.a.: Springer (Reihe Neue Perspektiven der Medienästhetik, hrsg. von Ivo Ritzer), 2018.

[zusammen mit Christoph Ernst]: Medien, Interfaces und implizites Wissen (= Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, Jg. 17, H. 2, 2017). OPUS Universität Siegen

[zusammen mit Till A. Heilmann]: Medien verstehen. Marshall McLuhans »Understanding Media« zum Fünfzigsten, Lüneburg: Meson Press 2017.

[Mitarbeit an und Teilfinanzierung für] Elisabeth Kampmann und Gregor Schwering (Hrsg.): Teaching Media. Medientheorie für die Schulpraxis – Grundlagen, Beispiele, Perspektiven, Bielefeld: transcript 2017.

[zusammen mit Lorenz Engell, Dominik Maeder und Daniela Wentz] Bis auf Weiteres. Pinnwand und Fernsehserie, Heft 1/2017 der Zeitschrift »Augenblick« (Konstanz).

[zusammen mit Till A. Heilmann]: Medienwissenschaft und Kapitalismuskritik (= Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, Jg. 16, H. 2, 2016).

Handbuch Medienwissenschaft, Stuttgart: Verlag J.B. Metzler, 2014.

[zusammen mit Axel Volmar]: Auditive Medienkulturen. Techniken des Hörens und Praktiken der Klanggestaltung, Bielefeld: transcript 2013.

[zusammen mit Benjamin Beil, Lorenz Engell, Herbert Schwaab, Daniela Wentz]: Die Serie. Schwerpunktherausgeberschaft der Zeitschrift für Medienwissenschaft, Heft 2/2012.

[zusammen mit Thomas Hensel]: Die Akteur-Netzwerk-Theorie als Herausforderung der Kunstwissenschaft. Schwerpunktherausgeberschaft der Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft, Heft 1/2012.

[zusammen mit Marcus Stiglegger]: High-Definition Cinema (= Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, Jg. 11, H. 1, 2011), 2011.

[zusammen mit: Ludwig Andert, Carina Gerstengarbe, Karoline Gollmer, Katharina Lang, Daniel Köhne, Doris Ortinau, Anna Schneider und Xun Wang]: Kulturen des Kopierschutzes 2 (= Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, Jg. 10, H. 2, 2010), 2010.

[zusammen mit: Ludwig Andert, Carina Gerstengarbe, Karoline Gollmer, Katharina Lang, Daniel Köhne, Doris Ortinau, Anna Schneider und Xun Wang]: Kulturen des Kopierschutzes 1 (= Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, Jg. 10, H. 1, 2010), 2010.

[zusammen mit Stefan Rieger]: Das holographische Wissen, Berlin: Diaphanes 2009. Rezension rkm-journal

[zusammen mit Gundolf Winter, Joanna Barck]: Das Raumbild. Bilder jenseits ihrer Flächen, München: Fink 2009. Rezension Universität Siegen [fk615]

[zusammen mit Manfred Bogen, Roland Kuck]: Virtuelle Welten. Basistechnologie von Kunst und Kultur?, Bielefeld: transcript 2009.

[zusammen mit Albert Kümmel-Schnur] Äther. Ein Medium der Moderne, Bielefeld: transcript, 2008. Rezension Rezension Universität Siegen [fk615]

[zusammen mit Joachim Paech]: Intermedialität analog/digital. Theorien, Modelle, Analysen, München: Fink, 2008. Rezension Literaturkritik.de

[zusammen mit Tristan Thielmann]: Display II: Digital (= Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, Jg. 7, H. 2, 2007), 2007.

[zusammen mit Tristan Thielmann]: Display I: Analog (= Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, Jg. 6, H. 2, 2006), 2006.

[zusammen mit Gregor Schwering und Urs Stäheli]: Media Marx – ein Handbuch, Bielefeld: transcript 2006.

[zusammen mit Gundolf Winter und Christian Spies]: Skulptur – zwischen Realität und Virtualität, München: Fink 2006.

[zusammen mit Gregor Schwering]: Fragment und Schnipsel (= Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, Jg. 5, H. 1/2, 2005), Frühjahr 2006.

[zusammen mit Alexander Böhnke]: Analog/Digital – Opposition oder Kontinuum. Zur Theorie und Geschichte einer Unterscheidung, Bielefeld: transcript 2004.

[Mitarbeit an] Herta Wolf (Hrsg.), Diskurse der Fotografie. Fotokritik am Ende des fotografischen Zeitalters, Bd. 2, Frankfurt a.M.: Suhrkamp 2003.

[zusammen mit Immanuel Chi und Susanne Düchting]: Ephemer_Temporär_Provisorisch. Aspekte von Zeit und Zeitlichkeit in Kunst, Medien und Design, Essen: Klartext 2002.

Reihenherausgaben

[zusammen mit Friedrich Balke, Gregor Schwering und Urs Stäheli] Herausgeber der Reihe »Masse und Medium« beim transcript-Verlag Bielefeld, bislang neun Bände (Stand: Frühjahr 2018) Website der Reihe beim transcript-Verlag

[zusammen mit Sebastian Gießmann, Gabriele Schabacher, Erhard Schüttpelz, Tristan Thielmann] Herausgeber der Reihe »Locating Media/Situierte Medien« beim transcript-Verlag Bielefeld, bislang dreizehn Bände (Stand: Frühjahr 2018) Website der Reihe beim transcript-Verlag

Mitglied des Editorial Boards der Zeitschrift »Film and Media Studies« der Sapientia-Universität Cluj, Rumänien Website der Zeitschrift

Reihenherausgeber der Zeitschrift »Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften«, Universität Siegen (ab Heft 1/2015 Herausgabe zusammen mit dem DFG-Graduiertenkolleg 1769 »Locating Media«, Universität Siegen und JProf. Dr. Benjamin Beil, Universität zu Köln) Website der Zeitschrift beim Universi-Verlag

Mitglied des Editorial Boards der Zeitschrift »tripleC – Communication, Capitalism and Critique« Website der Zeitschrift

Mitglied des Editorial Boards der peer-reviewten Zeitschrift »Digital Culture and Society« Website der Zeitschrift beim transcript Verlag

Mitglied des Editorial Boards der Zeitschrift »Medienkomparatistik. Beiträge zur Vergleichenden Medienwissenschaft« (Aisthesis Verlag Bielefeld), ab 1/2018 Website der Zeitschrift beim Aisthesis-Verlag

Aktuelle Aufsatzveröffentlichungen
2018

Technik, Form, Macht. Am Beispiel der Stereoskopie, in: Rainer Leschke/Jochen Venus (Hrsg.), It's the Shape that Matters. Form als medientheoretischer Grundbegriff, Bielefeld: transcript, vorauss. 2018.

Digitale Medientechnologien und das Verschwinden der Arbeit, in: Thomas Bächle/Caja Thimm (Hg.): Mensch und Maschine. Freund oder Feind?, vorauss. 2018.

Fiktionalität in der Bildwissenschaft (Kunstgeschichte/Fotografie), in Lut Missine et al. (Hg.), Handbuch Fiktionalität, Berlin: De Gruyter, vorauss. 2018.

Film und digitale Kultur, erscheint in: Britta Hartmann, Ursula von Keitz, Markus Kuhn, Thomas Schick und Michael Wedel (Hg.): Handbuch Filmwissenschaft, Stuttgart: Metzler, vorauss. 2018.

Space: 1999, erscheint in: Vera Cuntz-Leng/Vincent Fröhlich (Hrsg.): Handbuch Serienfragmente, vorauss. 2018.

Plansequenz und Kapitalismus. Anmerkungen zu Walter Benjamin, in: Stephan Brössel und Susanne Kaul (Hrsg.), Echtzeit im Film. Konzeptualisierung - Wirkungsweisen - Interrelationen, vorauss. 2018.

»Virtualisierung von Skulptur«. Ein kurzer Erfahrungsbericht, in: Zeitschrift für Digitale Geisteswissenschaft, Sonderband 3, vorauss. 2018.

Herausgabe von: Charles Cros: Methode, um mit den Planeten zu kommunizieren und Kommentar: Charles Cros und die interplanetarische Kommunikation, in: Tobias Haupts/Christian Pischel (Hrsg.): Space Agency – Medien und Poetiken des Weltraums, vorauss. 2018.

Atmosphäre und Interferenz. Zur Ästhetik medialer Räume, in: Stefan Günzel (Hrsg.): Mediale Räume, vorauss. 2018.

Autorschaft aus dem Blickwinkel der Akteur-Netzwerk-Theorie, wird erscheinen in Michael Wetzel (Hg.): Handbuch Autorschaft, vorauss. 2018.

Media and Abstraction, in: Zeitschrift für Medienkomparatistik, 1/1, 2018, vorauss. 2018.

Das Geld und die Medientheorie, erscheint in Zeitschrift für Medienwissenschaft 18 (1/2018), Schwerpunktthema »Medienökonomien« (peer reviewed)

[zusammen mit Thomas Christian Bächle, Christoph Ernst, Caja Thimm] Selbstlernende autonome Systeme? – Medientechnologische Bedingungen und Diskurvisierungen am Beispiel von Alphabets Differentiable Neural Computer (DNC), erscheint in: Christoph Engemann/Andreas Jahn-Sudmann (Hg.): Machine Learning – Medien, Infrastrukturen und Technologien der Künstlichen Intelligenz, Bielefeld: transcript, vorauss. 2018.

[zusammen mit Christoph Ernst]: AI and the form of capital – Preliminary notes on the media culture of artificial intelligence bonndoc [Publikationsserver Uni Bonn]

...especially the »ambient term,« was a terrible thing. Ambient und Atmosphäre in der Computergraphik, in: Dominik Maeder, Till A. Heilmann, Jens Schröter und Gregor Schwering (Hrsg.), Ambient. Ästhetik des Hintergrunds, Berlin u.a.: Springer (Reihe Neue Perspektiven der Medienästhetik, hrsg. von Ivo Ritzer), 2018, S. 167-184.

[zusammen mit Dominik Maeder, Till A. Heilmann, Gregor Schwering]: Einleitung, in: [zusammen mit Dominik Maeder, Till A. Heilmann und Gregor Schwering] (Hrsg.) Ambient. Ästhetik des Hintergrunds, Berlin u.a.: Springer (Reihe Neue Perspektiven der Medienästhetik, hrsg. von Ivo Ritzer), 2018, S. VII-XII.

2017

Media Aesthetics, Simulation and the »New Media«, erscheint in: Christian Sauer et al. (Hrsg): Dialogical Imaginations, vorauss. 2017. Das Erscheinen, die Ware und die Explosion, erscheint in: Oliver Ruf (Hrsg.): Smartphone Ästhetik, Bielefeld: transcript 2018, S. 143-158.

Zur Selbstreflexion der Science-Fiction. Literatur in Star Trek – The Next Generation, in: Vincent Fröhlich, Lisa Gotto, Jens Ruchatz (Hrsg.): TV-Serie und Literatur. Mosaik einer komplexen Beziehung, erscheint vorauss. 2017.

Die originäre Umweltbedingung und ihre originäre Krisenhaftigkeit, in: Jahrbuch für Medienphilosophie, 2017.

Das Holodeck als Leitbild, in: Bildwelten des Wissens 14 (Schwerpunkt: »Scientific Fiction. Inszenierungen der Wissenschaft«, hrsg. v. Luisa Feiersinger), 90-99.

Der 3D-Drucker und der Kapitalismus, in: Christoph Ernst, Thomas Hensel, Till A. Heilmann, Jens Schröter (Hrsg.): 3D-Druck. Perspektiven auf ein neues Phänomen, Sonderheft von Sprache + Literatur, 115/116, 2015, erschienen 2017, S. 106-118.

[zusammen mit Christoph Ernst, Thomas Hensel, Till A. Heilmann]: Editorial, in: Christoph Ernst, Thomas Hensel, Till A. Heilmann, Jens Schröter (Hrsg.): 3D-Druck. Perspektiven auf ein neues Phänomen, Sonderheft von Sprache + Literatur, 115/116, 2015, erschienen 2017, S. 1-5.

Die Kunst und der Konflikt zwischen Wissen und Arbeit, in: Marina Gerber/Daniela Fugellie (Hrsg.): Das Wissen der Arbeit und das Wissen der Künste, Leiden u.a. 2017: Fink, S. 49-62.

[zusammen mit Till A. Heilmann] Medien verstehen, in: Till A. Heilmann, Jens Schröter (Hrsg.): Medien verstehen. Marshall McLuhans »Understanding Media« zum Fünfzigsten, Lüneburg: Meson Press 2017, S. 7-13.

Der Markt, das implizite Wissen und die digitalen Medien, in: Christoph Ernst/Jens Schröter (Hrsg.): Medien, Interfaces und implizites Wissen (= Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, Jg. 17, H. 2, 2017), S. 131-144. OPUS Universität Siegen

Bild, in: Ludger Kühnhardt/Tilman Mayer (Hrsg.): Bonner Enzyklopädie der Globalität, Bd. 2, Wiesbaden: Springer 2017, S. 857-866.

[zusammen mit Lorenz Engell, Dominik Maeder und Daniela Wentz]: Bis auf Weiteres: Pinnwand und Serie – Einleitung, in dies.: Hrsg: Pinnwand und Serie, Heft 68, 1/2017 des »Augenblick«, S. 5-9.

The Wire und die Selbstbeschreibung mediatisierter Gesellschaft, in: Timo Storck/Svenja Taubner (Hrsg.): Von Game of Thrones bis The Walking Dead. Interpretation von Kultur in Serie, Berlin: Springer 2017, S. 285-297.

[zusammen mit Nicola Glaubitz]: Surreal and Surrealist Elements in David Lynch’s Television Series Twin Peaks, in: Eric Hoffman/Dominick Grace (Hrsg.): Approaching Twin Peaks. Critical Essays on the Original Series, Jefferson/NC: MacFarland 2017, S. 15-29.

2016

Disciplining Media Studies: An Expanding Field and its (Self-)Definition, in: Norm Friesen (Hrsg.), Media Transatlatic, Springer 2016, S. 29-48.

Digitalität in den Medienwissenschaften, Blogeintrag zum Villa Vigoni-Symposium »Digitalität in den Geisteswissenschaften, Blogeintrag

»Das Porträt: Jens Schröter« (von Alexander Grau), in: TV Diskurs, Jg. 20, H. 3, 2016, S. 62-65.

[zusammen mit Dominik Maeder]: Theoretische Aspekte von 3D und immersiven Bildtechnologien, in: Thomas Morsch / Bernhard Groß (Hrsg.): Handbuch Filmtheorie, Wiesbaden: Springer Fachmedien 2016. Volltext Springer Link

[zusammen mit Till Heilmann]: Statt einer Einleitung: Zum Bonner Programm einer neo-kritischen Medienwissenschaft, in: Navigationen 2/2016, S. 7-36.

Die Verdrängung des Geldes in der Akteur-Netzwerk-Theorie: Das Beispiel Michel Callon, in: Navigationen 2/2016, S. 111-124.

Performing the Economy, Digital Media and Crisis. A Critique of Michel Callon, in: Martina Leeker, Immanuel Schipper und Timon Beyes (Hrsg.): Performing the Digital, Bielefeld: tanscript 2016, S. 247-275.

Überlegungen zu Medientheorie und Fiktionalität, in: Anne Enderwitz/Irina O. Rajewsky (Hrsg.): Fiktion im Vergleich der Künste und Medien, Berlin u.a.: De Gruyter 2016, S. 97-124.

[zusammen mit Axel Volmar]: HiFi hören. HiFi-Praxis für kritische Käufer und Fachhändler. Eine Fallstudie zum Problem der Analyse historischer Medienpraktiken, in: Beate Ochsner/Robert Stock (Hrsg.): senseAbility. Mediale Praktiken des Sehens und Hörens, Bielefeld: transcript, S. 149-168.

What Discipline? On Mitchell’s »Interdisciplinarity« and German Medienwissenschaft, in Krešimir Purgar (Hg.): Living Pictures - Key Concepts in W.J.T. Mitchell’s Image Theory, 2016, S. 152-170.

2015

Bilder weben, Musik komponieren. Lady Ada Lovelace und das Universalmedium Computer, in: Sybille Krämer (Hrsg.): Ada Lovelace. Digitalisierung und die Rolle von Frauen, Paderborn: Fink 2015, S. 69-74.

[zusammen mit Christoph Ernst]: Die Stereoskopie als Medium und Metapher des Wissens, in: Augenblick. Marburger Schriften zur Medienkultur, 62/63, 2015, Heft zu 3D, hrsg. von Bernd Stiegler, S. 58-71.

The Holodeck: Holography, Virtual Reality and Society, erschienen in ungarischer Übersetzung als »A holofedélzet: holográfia, virtuális valóság és társadalom« in: Apertura 2015. Texterstellung ermöglicht durch das »John von Neumann International Scholarship for Senior Foreign Teachers / Researchers«, Universität Szeged, April/Mai 2014.

Das Internet der Dinge, die allgemeine Medienökologie und ihr ökonomisch Unbewusstes, in: Christoph Engemann/Florian Sprenger (Hrsg.): Internet der Dinge - Smarte Objekte, intelligente Umgebungen und die technische Durchdringung der Welt, Bielefeld: transcript 2015, S. 225-240.

Das mediale Monopol des Staates und seine Verteidigungslinien, in: Zeitschrift für Medien- und Kulturforschung, 6, 2, 2015, S. 13-24. Texterstellung ermöglicht durch das »John von Neumann International Scholarship for Senior Foreign Teachers / Researchers«, Universität Szeged, April/Mai 2014.

Reproducibility, Copy, Simulation – Central Notions of Media Theory and Their Limit, in: Tilman Baumgärtel (Hrsg.): The Piracy Reader, Amsterdam: Amsterdam University Press, 2015, S. 167-179.

It Came from Outer Space. Das Unbewusste des 3D-Kinos 1953, in: Markus Spöhrer (Hrsg.): Die ästhetisch-narrativen Dimensionen des 3D-Films: Neue Perspektiven der Stereoskopie, Springer 2015, S. 167-180.

Die Zukunft fotografieren, (deutsch und russisch) in: Ekaterina Lazareva/Esther Ruelfs (Hrsg.): Die Zukunft fotografieren, Ausstellungskatalog, 2015, S. 110-117.

2014

[zusammen mit Katja Glaser] ‚Tag that wall‘: Augmented Reality-Apps am Beispiel der Street Art, in: Sprache und Literatur, Jg. 44, Nr. 111, 1/2013, S. 30-48.

Narration und Bildlichkeit in Monsters, Inc., in: Filmkonzepte 33, 2/2014, S, 29-42.

The Sequence-Image. At the Boundary of the Moving and the Non-moving, in: Rania Gaafar und Martin Schulz (Hrsg.): Technology and Desire. The Transgressive Art of Moving Images, Bristol / Chicago: Intellect 2014, S. 327-340.

Einleitung, in: Jens Schröter (Hrsg.): Handbuch Medienwissenschaft, Stuttgart/Weimar: Metzler 2014, S. 1-11.

[zusammen mit Rolf Nohr]: Diskursökonomie, in: Jens Schröter (Hrsg.): Handbuch Medienwissenschaft, Stuttgart/Weimar: Metzler 2014, S. 144-148.

[zusammen mit Tristan Thielmann]: Akteur-Medien-Theorie, in: Jens Schröter (Hrsg.): Handbuch Medienwissenschaft, Stuttgart/Weimar: Metzler 2014, S. 148-158.

[zusammen mit Gregor Schwering]: Modelle des Medienwandels und der Mediengeschichtsschreibung, in: Jens Schröter (Hrsg.): Handbuch Medienwissenschaft, Stuttgart/Weimar: Metzler 2014, S. 179-190.

Dreidimensionale Bilder, in: Jens Schröter (Hrsg.): Handbuch Medienwissenschaft, Stuttgart/Weimar: Metzler 2014, S. 360-369.

[zusammen mit Nicola Glaubitz, Andreas Käuser, Ivo Ritzer, Marcus Stiglegger]: Medienanthropologie, in: Jens Schröter (Hrsg.): Handbuch Medienwissenschaft, Stuttgart/Weimar: Metzler 2014, S. 383-392.

[zusammen mit Thomas Hensel] Kunstwissenschaft/Bildwissenschaft, in: Jens Schröter (Hrsg.): Handbuch Medienwissenschaft, Stuttgart/Weimar: Metzler 2014, S. 414-421.

İnternet ve »Sürtünmesiz Kapitalizm«, in: Funda Başaran (Hrsg.): Marx Geri Döndü, Ankara 2014, S. 367-388.

[zusammen mit Lorenz Engell/Carina J. Englert/Natascha Kempken/Dominik Maeder/Jo Reichertz/Daniela Wentz]: Das Fernsehen als Akteur und Agent, in: Friedrich Krotz /Cathrin Despotovic/Merle Kruse (Hrsg.): Die Mediatisierung sozialer Welten. Synergien empirischer Forschung. Wiesbaden: Springer VS. 2014, S. 145-164.

Stereoskopie und Physiologie, in: Stephan Günzel/Dieter Mersch (Hrsg.): Bild. Ein interdisziplinäres Handbuch, Stuttgart: Metzler 2014, S. 208-215.

Holographie und Licht, in: Stephan Günzel/Dieter Mersch (Hrsg.): Bild. Ein interdisziplinäres Handbuch, Stuttgart: Metzler 2014, S. 248-251.

The Future of the Media, General Ecology and its Economic Unconscious, in: W1. Journal of Mobile Media, Vol. 8, No. 2, 2014. W1. Journal of Mobile Media

»Sehr kurze Bewegungsbilder. Zu einer kleinen Form«, in: Sabiene Autsch/Claudia Öhlschläger/Leonie Süwolto (Hrsg.): Kulturen des Kleinen. Mikroformate in Literatur, Kunst und Medien, München: Fink 2014, S. 251-264.

2013

The Age of Non-Reproducibiliy, in: der Zeitschrift »Film and Media Studies« der Reihe Acta Universitatis Sapientiae, Sapientia Universität Cluj-Napoca, 1, 2013. S. 7-20.

Photography and Fictionality, in: Mediascape. UCLA' Journal in Cinema and Media Studies UCLA' Journal in Cinema and Media Studies [Winter 2013].

Gestaltung und Referenz in der analogen und digitalen Fotografie, in: Claudia Mareis/Christof WIndgätter (Hrsg.): Long Lost Friends. Wechselbeziehung zwischen Design-, Medien- und Wissenschaftsforschung, Berlin: diaphanes 2013, S. 63-76.

[zusammen mit Axel Volmar]: Einleitung: Auditive Medienkulturen, in: dies. (Hrsg.), Auditive Medienkulturen. Techniken des Hörens und Praktiken der Klanggestaltung, Bielefeld: transcript 2013, S. 9-34.

The Wire. Szenen performativer Mediatisierung, in: Marcus Kleiner/Thomas Wilke (Hrsg.): Performativität und Medialität in der populären Kultur, Opladen: VS Verlag 2013, S. 75-92.

De- und Resynchronisationsketten. Die Schicksale des Plattenspielers, in: Christian Kassung/Thomas Macho (Hrsg.): Kulturtechniken der Synchronisation, München: Fink 2013, S. 367-386.

Medienästhetik, Simulation und »Neue Medien«, in: Zeitschrift für Medienwissenschaft, Nr. 8, 1/2013 (Schwerpunkt: Medienästhetik), S. 88-100.

Von der Farbe zur Nicht-Reproduzierbarkeit, in: Tristan Thielmann/Erhard Schüttpelz (Hrsg.): Akteur-Medien-Theorie, Bielefeld: transcript 2013, S. 235-264.

→ Gesamtübersicht Aufsätze & Vorträge Theorie der Medien [Publikationen]

Vorträge (Auswahl)

2018

Medienwissenschaft und Kapitalismuskritik - eine Diskussion, Vortrag am 17.1.2018 an der Ruhr-Universität Bochum im Rahmen des Kolloquiums »Medien/Denken«.

Notes on: The Operative Ontology of Money, Vortrag gehalten am 12.1.2018 am IKKM, Weimar
2017

The Operative Ontology of the Individual, Vortrag gehalten am IKKM, Weimar, 29.11.2017.

Teilnahme am Herrenhäuser Forum, VW-Stiftung zum Thema »Industrie 4.0«, Hannover, 30.11.2017.

Die künstliche Intelligenz der Medientheorie, Vortrag an der Universität Paderborn, 6.11.2017.

Das flüchtige Bild, Vortrag, gehalten am 27.10. im Rahmen des Festivals fotografischer Bilder, Regensburg.

Society after Money. A Project funded by the Volkswagen Foundation, Vortrag gehalten am 20.10.2017auf der Jahrestagung der European Association for Evolutionary Political Economy (EAEPE), Budapest 19-21.10.2017.

[zusammen mit Dawid Kasprowicz, Bianca Westermann, Christoph Ernst, Jens Schröter, Mary Shnayien, Nicole Stöcklmayr]: Workshop »Rebooting Robots. Medienwissenschaftliche Erkenntnispotentiale über (teil-)autonome Maschinen« im Rahmen der GfM-Jahretagung, 7.10.2017.

Teilnahme an der Podiumsdiskussion: »Podiumsdiskussion: Zugänge und Methoden der Medienwissenschaft - nach der digitalen Wende?« im Rahmen der GfM-Jahrestagung, 7.10.2017.

Autonome Systeme - Ein Gegenstand der Medienwissenschaft?, Vortrag im Rahmen des Symposiums »Zugänge der Künstlichen Intelligenz«, im Rahmen der GfM-Jahrestagung, 6.10.2017.

[zusammen mit Gottfried Schnödl, Christian Voller, Laura Hille und Christine Blättler]: Workshop »Der kritische Zugang?« im Rahmen der Jahrestagung der GfM am 5.10.2017.

[zusammen mit Till A. Heilmann]: Digitale Bildformate. Das Beispiel Adobe Photoshop, Vortrag gehalten am 15.9.2017 auf der Tagung »Vom Medium zum Format«, Ruhr-Universität Bochum (wegen Krankheit von Jens Schröter von Till A. Heilmann alleine gehalten).

Work will be 3D: Imaginary Workplaces and Volumetric Displays, Vortrag gehalten am 6.7.2017 auf der Tagung »Computing as Work«, SFB Medien der Kooperation, Siegen.

[zusamme mit Chris Tedjasukmana]: Podiumsdiskussion »Jetzt ganz anders: Wie Kunst, Ökonomie und Aktivismus gesellschaftliche Alternativen denken«, Kunstuniversität Linz, 30.6.2017.

Die Gesellschaft nach dem Geld, Präsentation des Projekts, Forum »Originalitätsverdacht«, VW Stiftung, Hannover 13.6.2017.

Das volumetrische Bild, verräumlichtes Wissen und kollaborative Praxis, Vortrag gehalten am 1.6. auf der Tagung »Mit weit geschlossenen Augen«, Köln.

Die Erziehung zur Raumvorstellung und Raumanschauung. Stereoskopie im Dritten Reich, Vortrag, gehalten am 10.5.2017 am IFK, Wien.

Zur Geschichte und Theorie von Paratexten der Reparatur, Vortrag gehalten am 19.1.2017 im Rahmen der Konferenz »Kulturen des Reparierens«, Universität Wuppertal.

Where Perspective Rules no Longer: Practices of the Transplane image, Vortrag gehalten am 18.1.2017, im Rahmen der Tagung »Perrspective Rules!«, veranstaltet von Nicole Stocklmayr, MECS, Leuphana Universität Lüneburg.

Viewing Zone: The Volumetric Image, Spatial Knowledge and Collaborative Practice, Vortrag gehalten am 13.1.2017 in Berlin im Rahmen der Tagung »Situation Space«, Einladung des Exzellenzclusters Bild - Wissen-Gestaltung.

2016

Self-destruct. A Radical Form of Planned Obsolescence, Vortrag gehalten auf der Tagung »Planned Obsolescence«, Vortrag gehalten am 8.12.2016 auf der Tagung »Planned Obsolescence. Texts, Theory, Technology«, Université de Liège (Belgium).

[zusammen mit Martin Doll, Andrea Seier, Thomas Waitz]: Workshop »Medienwissenschaft und Kapitalismuskritik«, GfM-Jahrestagung 2016, 30.9.2016.

[zusammen mit Martin Doll, Andrea Seier, Thomas Waitz]: Workshop »Medienwissenschaft und Kapitalismuskritik«, GfM-Jahrestagung 2016, 30.9.2016.

Media Logic and the Media Monopoly of the State, Vortrag gehalten am 22.9.2015 auf der Konferenz »Media Logic(s) Revisited: Modeling the Interplay between Media Institutions, Media Technology and Societal Change«, Universität Bonn

Omega Minus - Konstellationen des Allerkleinsten, Vortrag gehalten am 24.6.2016 auf dem Workshop »Konstellationen des Kleinen«, Universität Paderborn.

Disciplining Media Studies, Vortrag gehalten am 17.5.2016 an der Universität Szeged, Dept. for Visual Culture and Literary Theory.

Die Menschen, die Computer und die Arbeit, Vortrag gehalten am 2.2.2016 an der Universität Bonn, im Rahmen der Ringvorlesung »Die Maschine - Freund oder Feind« (organisiert von Prof. Dr. Caja Thimm und Dr. Thomas Bächle).

Media Marx. Media Studies and Marxian Theory Today, Vortrag gehalten am 28.1.2016 an der École normale supérieure, Paris (Einladung: Prof. Dr. Antonio Somaini).

2015

Lady Ada Lovelace und das Universalmedium Computer, Vortrag gehalten am 3.12.2015 am Heinz-Nixdorf-Forum, Paderborn.

Das Internet der Dinge, die allgemeine Medienökologie und ihr ökonomisch Unbewusstes, Vortrag, gehalten am 9.11.2015 an der Heinrich Heine-Universität Düsseldorf.

What is 'Medienkulturwissenschaft'?, Vortrag gehalten am 17.11.2015 an der Universität Bonn.

Der fotografische Index zwischen Technologie und Praktiken, Kreuzer-Lecture und Abschiedsvorlesung an der Universität Siegen, 20.10.2015, Universität Siegen.

Holographie als Medienutopie, Vortrag im Rahmen des Panels »3D als Medienutopie« (zusammen mit Christoph Ernst, Till A. Heilmann und Dominik Maeder), gehalten am 3.10. auf der GfM-Jahrestagung »Utopien« 2015 in Bayreuth.

Media Aesthetics, Simulation and the »New Media«, Vortrag gehalten am 20.5.2015 an der Universität Szeged, Dept. for Visual Culture and Literary Theory.

What is Visual Culture? With a Case Study on the Visuality of the State, Keynote Lecture im Rahmen des Workshops »Teaching Visual Culture: Methodologies, Challenges, Perspectives« (zur Einrichtung eines neues Visual-Culture-Programms), Vortrag gehalten am 22.2.2015 in Budapest, Central European University.

Money determines our situation, Vortrag gehalten am 19.6.2015 auf der Tagung »Terms of Media«, Leuphana Universität Lüneburg.

Ubiquitous Computing and the Conflict between Labour and Knowledge, Vortrag im Rahmen der Tagung »Between Ubiquity and Invisibility – Transformations of Computing / Zwischen Allgegenwart und Unsichtbarkeit – Transformationen des Computers«, 5./6.2.2015, Potsdam, DFG-Graduiertenkolleg 1539 »Sichtbarkeit und Sichtbarmachung. Hybride Formen des Bildwissens«.

2014

Die Kunst und der Konflikt zwischen Wissen und Arbeit, Vortrag, gehalten am 10.10.2014 auf der Tagung »...macht aber viel Arbeit« des DFG-Graduiertenkollegs »Das Wissen der Künste«, UdK Berlin. Printversion im Band zur Tagung, vorauss. 2015.

Sich ausweisen, Vortrag gehalten am 10.7.2014 auf der Tagung »Fotografisches Handeln«, Tagung der HBK Braunschweig und des DFG-Graduiertenkollegs »Das fotografische Dispositiv«, Universität Braunschweig. Printversion in: Ilka Becker, Bettina Lockemann, Astrid Köhler, Ann Kristin Krahn, Linda Sandrock (Hg.): Fotografisches Handeln?. Das fotografische Dispositiv, Band 1, Marburg: Jonas 2016.

Die Ästhetik der Nintendo 3DS, Vortrag am 24.5.2011 im Rahmen der Ringvorlesung »Bildmedium Computerspiel«, Organisation: Benjamin Beil und Thomas Hensel, Universität Siegen. Printfassung in: Benjamin Beil/Marc Bonner/Thomas Hensel (Hrsg.): Computer Spiel Bilder, Glückstadt: VWH 2014, S. 91-107.

Medialität und Autorschaft bei Garry Winogrand und William Eggleston, Vortrag gehalten am 22.7.2014, im WestLicht. Schauplatz für Fotografie, Wien. Video: Video des Vortrags

Von Einstein bis Primer. Eine Geschichte der Zeitreise, Vortrag gehalten am 24.5.2014 im Rahmen des backup-Filmfestivals, Bauhaus-Universität Weimar.

Holographic Everyday Culture, Vortrag gehalten am 22.4.2014 an der Universität Szeged im Rahmen des »John von Neumann International Scholarship for Senior Foreign Teachers / Researchers«.

On the Different Roles of Vision in Media History, Vortrag gehalten am 17.3.2014 an der Universität Szeged im Rahmen des »John von Neumann International Scholarship for Senior Foreign Teachers / Researchers«.

Revisting Referentiality: The Case of Digital Photography, Vortrag gehalten am 13.3.2014 an der Universität Szeged, im Rahmen des »John von Neumann International Scholarship for Senior Foreign Teachers / Researchers«.

The Age of Non-Reproducibility. Limiting the Power of the Copy, Vortrag gehalten am 14.2.2014 auf dem Workshop »The Transformative Power of the Copy: A Transcultural and Interdisciplinary Approach«, Exzellenzcluster »Asia and Europe in a Global Context«, Universität Heidelberg, Printfassung erscheint im Band zur Tagung, vorauss. 2015. Ausarbeitung der Printfassung ermöglicht durch das »John von Neumann International Scholarship for Senior Foreign Teachers / Researchers«, Universität Szeged, April/Mai 2014.

2013

Eurozentrismus und digitale Medien bei Friedrich Kittler, Vortrag gehalten am 4.11.2013 an der Universität Bonn

Towards a non-successive model of the history of optical media, Vortrag gehalten am 31.10.2013 an der Universität Aarhus

Kulturen der Berechnung. Eine Skizze, Opening Lecture am DFG-Forscherkolleg »Medienkulturen der Computersimulation« (MECS), Lüneburg, gehalten am 2.7.2013. Video des Vortrags

Ein Kommentar aus medienwissenschaftlicher Sicht, Respondenz im Rahmen der Tagung Medienwandel und Zeitästhetik im chinesischen Film, unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Kramer, Universität Leipzig, und Clemens von Haselberg, Freie Universität Berlin, Konfuzius-Institut der FU Berlin, 29.6.2013

Sehr kurze Bewegungsbilder, Vortrag gehalten am 25.4.2013 auf der Tagung »Zur Ästhetik und Pragmatik des Kleinen«, Universität Paderborn.

→ Gesamtübersicht Aufsätze & Vorträge Theorie der Medien [Publikationen]

Übersetzungen

[zusammen mit Saskia Reither] Maya Deren: Der schöpferische Schnitt, in: Der Schnitt. Das Filmmagazin, Nr. 11, 3/98, S. 4-7.

[zusammen mit Nicola Glaubitz] Ivan Sutherland: Das ultimative Display [= Übersetzung von Ivan Sutherland: »The Ultimate Display«], in: Display II: Digital (=Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, Jg. 7, H. 2, 2007, hrsg. von Jens Schröter und Tristan Thielmann), S. 29-32.

Organisation

[zusammen mit Till Heilmann], Workshop »...Aber noch gibt es Medien«, 17.6.2016, Universität Bonn

[zusammen mit Till Heilmann], Workshop »Aufschreibesysteme 1985 2015«, 11.12.2015, Universität Bonn

[zusammen mit Till A. Heilmann, operative Leitung: Sarah Rüller] Beantragung und Organisation der Tagung »Medien verstehen. Marshall McLuhans Understanding Media zum Fünfzigsten«, Universität Siegen, 27/28.11.2014.

[zusammen mit Thomas Hensel; operative Leitung: Simon Ruschmeyer], Organisation des Workshops »Die Akteur-Netzwerk-Theorie als Herausforderung der Kunstwissenschaft?«, Universität Siegen, 29./30.4.2011.

[zusammen mit Benjamin Beil und Thorsten Kaufmann], Organisation des Workshops;»Die Fernsehserie als Reflexion und Projektion des medialen Wandels II«, 8.4.2011, Universität Siegen, im Rahmen des gleichnamigen DFG-Forschungsprojekts [Leitung: Prof. Dr. Lorenz Engell / Prof. Dr. Jens Schröter] im DFG-SPP 1505 »Mediatisierte Welten«: Siehe Projektwebsite

[zusammen mit Axel Volmar], Beantragung (VW-Stiftung) und Organisation der Tagung »Auditive Medienkulturen«, Universität Siegen, 11-13.2.2010. Auditive Medienkulturen

[zusammen mit Stefan Rieger] Beantragung (Thyssen-Stiftung) und Organisation der Tagung »Das holographische Wissen«, 12.-14.4.2007 bei der DASA, Dortmund.

[zusammen mit Joachim Paech] Untersuchungen zur Intermedialität. Internationale Konferenz, 06.04.-09.04.2006, Hotel Steigenberger, Konstanz.

[zusammen mit Gundolf Winter und Christian Spies] Tagung »Skulptur und Virtualität«, Museum für Gegenwartskunst Siegen, 15./16.10.2004.

Beirat

Mitglied der Programmkommission des Center of Advanced Internet Studies (CAIS) Bochum.

Mitglied des Expert Panel des Linnaeus University Centre for Intermedial and Multimodal Studies, Växjö, Schweden, seit 2015. Linnaeus University Centre for Intermedial and Multimodal Studies

Artikelaktionen